Reittherapie und Pferdetraining Fjörnir

Annika Hitschler

Was ist Reittherapie?

Das Pferd ist ein feinfühliges und soziales Lebewesen, das mit dem Menschen interagiert, kommuniziert und dessen Stimmungen wahrnehmen und widerspiegeln kann. Diese Eigenschaften machen es zu einem idealen Therapiepartner für eine ganzheitliche Förderung. Die Basis der therapeutischen Arbeit ist der Aufbau einer entspannten Beziehung zwischen Mensch und Pferd. Durch den intensiven Kontakt und die gemeinsame Arbeit können Potenziale und Kompetenzen gefördert werden. Zur Therapiearbeit gehören die Pflege, das Führen, das Versorgen des Pferdes ebenso wie das Reiten.

Die Einheiten dauern je nach Vereinbarung 30-60 Minuten und finden in der Regel im Einzelsetting statt. Der Therapie liegen eine ausgiebige Befundung (wenn möglich unter Einbezug von Eltern oder anderen Therapeuten) und eine durchdachte Planung zugrunde, die im Therapieverlauf regelmäßig überprüft und angepasst wird.

An wen richtet sich Reittherapie?

Die Reittherapie richtet sich an Menschen mit folgender Problematik:

  • psychische Störungen (z.B. Depressionen, Essstörungen, Ängste, etc.)
  • geistige Behinderung (z.B. Down-Syndrom)
  • Verhaltensauffälligkeiten
  • Entwicklungsverzögerungen

Aber auch Menschen in Lebenskrisen sind herzlich willkommen, um eine Begleitung zur Krisenbewältigung zu erhalten.

Das Alter spielt keine Rolle, denn die Reittherapie richtet sich sowohl an Erwachsene, als auch an Kinder und Jugendliche.

Es sind keine Vorerfahrungen mit Pferden notwendig

Wenn Sie sich unsicher sind, ob Sie oder Ihr Kind von einer Reittherapie profitieren können, berate ich Sie hierzu gerne persönlich.

Termine

Zur Terminvergabe setzen Sie sich bitte telefonisch oder über das Kontaktformular mit mir in Verbindung. In der Regel kann ich innerhalb von 14 Tagen einen Termin für einen unverbindlichen und kostenfreien Probetermin anbieten und einen kurzfristigen Therapiestart ermöglichen.

Reittherapie Fjörnir, Bochum